28.04.2018: GHV I – HSV Grimmen 27:21

Güstrower Handballmänner weiter auf Medaillenkurs

Am letzten April-Samstag fand in der Güstrower Sporthalle Kessiner Straße das letzte Saisonheimspiel der GHV-Männer statt. Zu Gast waren die Männer vom HSV Grimmen 92. Die Trebelstädter standen vor dem Spiel auf Tabellenplatz fünf und so konnten die Güstrower Zuschauer ein spannendes Spiel erwarten. Die GHVler waren vor dem Spiel hoch motiviert. Wenn sie weiter ihre Medaillenchance wahren wollen dürfen sie keine Punkte abgeben. Der Verfolger, SV Einheit Demmin, ist nur einen Punkt entfernt. Das Hinspiel in Grimmen konnten die Barlachstädter für sich entscheiden.

Nach dem Anpfiff legten die Hausherren sofort los. Die drei ersten Angriffe landen direkt im Gästetor und so stand es nach wenigen Augenblicken bereits 3:0 für den GHV. Die Gäste waren offensichtlich noch nicht angekommen. Zuspiele führten zu Ballverlusten, welche die GHVler zu ihrem Gunsten zu nutzen wussten. Nach und nach fanden jedoch auch die Gäste ins Spiel, mussten aber einem inzwischen angewachsenen Vorsprung hinterherlaufen. Die Güstrower hielten Grimmen auf Abstand und wollten durch Tempoerhöhung diesen noch vergrößern, was aber nicht sofort gelang, denn Grimmen blieb dran. Eine Umstellung in der Abwehr der Gastgeber lies diese dichter zusammenrücken und erschwerte es den Gästen Zusehens zum Torerfolg zu kommen. Güstrow wiederum nutzte alle sich bietenden Gelegenheiten und ging mit er 15:9 Führung in die Pause.

Durchgang zwei begann mit dem Angriff der Gäste, allerdings ohne etwas Zählbares zu erzielen. Also machten die Barlachstädter da weiter, womit sie vor der Pause aufgehört hatten. Tor um Tor setzten sich die Güstrower bis zur Mitte der zweiten Halbzeit ab (23:13). Leichte Unachtsamkeiten der Gastgeber nutzten die Gäste um nicht komplett abzustürzen. Durch eine unnötige Aktion eines Gästespielers, die mit einer Disqualifikation bestraft wurde, schwächte sich der Gast nun zusätzlich. Die Hausherren lagen weiter in Front und so bekam auch die zweite Reihe ihre Einsatzchance. Beim 27:21 wurde die Partie von den Unparteiischen beendet. Güstrow konnte den HSV Gimmen in der Saison 2017/2018 gleich zweimal in die Schranken weisen, ein solcher Doppelerfolg gegen die Trebelstädter liegt lange zurück. Mit den zwei Punkten auf dem Konto sichern sich die Hausherren weiter Platz 3 in der Tabelle und haben weiterhin die Chance auf eine Medaille. Verfolger Demmin konnten allerdings ebenfalls auswärts in Warnemünde punkten. Für Spannung am letzten Spieltag ist also gesorgt.

GHV: Thomas Haase, Oliver Mayer, Andre Regge, Marcel Tiedemann, Michael Köhler (3), Felix Meyer, Clemens Golatowski (2), Pascal Burke (3), Paul Golatowski (2), Thomas Kahl, Till Mallach (5), Tim Dethloff (3), Johannes Karl, Alex Wirt (9)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner